Wappen
HERRENHAUS
ROTHSPALK
Front_alt
START
VERANSTALTUNGEN Marlies Leonhardt

Offene Gärten MV 28.6. - 29.6.2014

NATUR, UMWELT UND KULTUR

Leonhardt, Marlies

geboren 31.03.1935 in Bottrop/Nordrhein-Westfalen

1997:   Umzug aus dem dichtbesiedelten Ruhrgebiet nach Klein Görnow, bei Sternberg, in die weite und urwüchsige Landschaft Mecklenburgs

Frau Leonhardt konnte sich erst nach einem langen Berufsleben (Sekretärin) ihrem eigentlichen Interesse, dem künstlerischen Gestalten, widmen.
Geprägt wurde dieses Interesse im Elternhaus (Vater war Lehrer/Rektor). Hier lagen die Prioritäten der Erziehung in den Bereichen Biologie, Literatur, Malerei und Musik.
Zunächst nahm sie teil an mehreren Kursen der Volkshochschule Bottrop: Geometrisches
Zeichnen, Öl- und  Aquarellmalerei.

 

 

 

 

Frau Leonhardt versucht, mit den Mitteln der Kunst auf komplexe Fragen der Menschheit Antworten zu geben, nicht aus dem traditionellen Kunstverständnis heraus, sondern aus dem Prinzip der Verantwortung für EINE WELT, für die Erhaltung von Natur und Umwelt, die die existentiellen Grundlagen für das Überleben der Menschheit sichert, mit dem Anspruch, auch den nächsten Generationen eine lebenswerte Perspektive zu hinterlassen.

Mit Hilfe ihrer Farb- und Formgebung versucht sie eine Reflektion auf den realen und katastrophalen, ökologischen und sozialen Zustand der Erde aufmerksam zu machen. Frau Leonhardt lädt ein zum kritischen  und kreativen Nachdenken über die Vorherrschaft der Bilder in den Medien, die größtenteils im Gegensatz zur Realität stehen. Jedes Bild hat einen durch Erfahrungen geprägten Hintergrund. Nimmt man sich die Zeit der Auseinandersetzung, wird sich der Inhalt erschließen.

Die Bilder sind durch große Experimentierfreude geprägt. Sie verwendet sowohl Naturmaterialien wie Sand, Kies und Holzspäne; als Malgründe außer Leinwand auch Reste von Strukturtapeten oder Pappen.

Frau Leonhardts Bilder sind ein Plädoyer für die Vernunft, gegen ökonomische und militärische Macht.